Aktuelles

Aktuelle Sonderausstellungen

Abb.: Der Weg, Papierschnitt, 2016 (126 x 110 cm)
Abb.: Der Weg, Papierschnitt, 2016 (126 x 110 cm)

Ingrid Eberspächer - HIER
Papierschnitte, Bücher und Filmkästen
Crailsheimer Kunstfreunde e.V.
13. Mai - 2. Juli 2017

Der Papierschnitt, genauer gesagt der Messerschnitt, ist das bevorzugte Medium der Kunst von Ingrid Eberspächer. Mit kraftvollem Ausdruckswillen und raffinierter Schnitttechnik entkleidet sie es jeglichem kunstgewerblichem Habitus oder dekorativer Gefälligkeit und steigert es zu einer eigenständigen Aussageform. Die Virtuosität im Umgang mit dem Schneidemesser erlaubt ihr das variable Arbeiten auf großen, teils monumentalen Formaten. Ingrid Eberspächers ausgeprägte Vorliebe für das Erzählerische und Anekdotenhafte zeigt sich in ihren großen schwarzweißen Messerschnitten ebenso wie in einem gezeichneten Miniaturkino der "Filmkästen" und den oft starkfarbigen illuminierten Büchern.
(Dr. Andreas Gabelmann)

Ingrid Eberspächer studierte von 1976 bis 1982 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Professor Rudolf Schoofs sowie Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt/Main.